Plakatwettbewerb

Wanderausstellungen - Termine

Nach der Preisverleihung des Plakatwettbewerbs geht jeweils eine Ausstellung mit einer Auswahl von 29 Plakaten für ca. zwei Jahre auf Tour durch die Studenten- und Studierendenwerke in Deutschland. Die Ausstellung des 33. Plakatwettbewerbs „#nextgeneration: Studium der Zukunft“ ist seit Oktober 2019 unterwegs.

Stationen der Wanderausstellungen

33. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks:

"#nextgeneration: Studium der Zukunft"

01.10. – 01.11.2019                Studentenwerk Magdeburg                                             

01.11. - 13.12.2019                Studentenwerk Schleswig-Holstein

13.12. - 24.01.2020                Studentenwerk Göttingen

24.01. – 28.02.2020                Studierendenwerk Münster

28.02. - 03.04.2020                Studentenwerk Osnabrück

03.04. - 08.05.2020                Studierendenwerk Bremen                                             

08.05. – 19.06.2020                Akademisches Förderungswerk

19.06. - 31.07.2020                Wissenschaftszentrum Bonn

31.07. - bis 23.10.2020            Studierendenwerk Karlsruhe                                             

11.09. - 23.10.2020                Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim  entfällt leider

23.10. - 30.11.2020                Studentenwerk Erlangen-Nürnberg                                     

30.11. - 04.01.2021                Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz

04.01. - 05.02.2021                Studentenwerk Würzburg - entfällt leider

05.02. - 12.03.2021                Studierendenwerk Thüringen                                             

12.03. - 16.04.2021                Studentenwerk Dresden

16.04. - 21.05.2021                Studentenwerk Freiberg

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Termine Auf- und Abbauzeiten beinhalten und die tatsächliche Ausstellungsdauer abweichen kann. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Studenten-/Studierendenwerk, wann die Ausstellung für das Publikum zugänglich ist. Aufgrund der COVID-19 Pandemie mussten einige Studenten- und Studierendenwerke die Ausstellung leider absagen.

Seitenmenü: 
0