Bundespreis für Kunststudierende

Ausstellung - Bundespreis für Kunststudierende

Sie zeigen was Sie wollen: Bis zu acht Preistragende des „Bundespreises für Kunststudierende“ stellen ihre Werke in der Bundeskunsthalle in Bonn aus. Malerei, Fotografie, Grafik, Video, Performance, Installation, Bildhauerei... Alle Medien der bildenden Kunst sind zugelassen.

Die Ausstellung bietet einen einzigartigen Einblick in die Qualität und Vielfalt der künstlerischen Ausbildung in Deutschland. Er zeigt innovative Arbeiten und ist eine großartige Gelegenheit, sich mit den Positionen aufstrebender Talente auseinanderzusetzen. 

Die Ausstellung zum 25. Bundeswettbewerb "Bundespreis für Kunststudierende" wurde am 11. November 2021 im Rahmen der feierlichen Preisverleihung eröffnet und kann vom 12. November 2021 bis zum 30. Januar 2021 in der Bundeskunsthalle in Bonn besucht werden. Die ausstellenden Künstler*innen sind:

Nele Jäger
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Sarah Niecke
Hochschule der Bildenden Künste Saar

Wagehe Raufi
Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main

Lea Rohde
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Andrėja Šaltytė
Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Nick Schamborski
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Eva Stürmer
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Leyla Yenirce
Hochschule für bildende Künste Hamburg

 

Thematisch kreisen die Werke der acht Künstler*innen um politische und gesellschaftliche Themen, künstliche Intelligenz, Sprache, die Transformation von Motiven durch technische Medien, um Ornamente und Strukturen.

Der Wettbewerb dient der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler. Er ermöglicht ihnen, sich mit ihren Werken in einer Preisträger*innenaustellung zu präsentieren und Erfahrungen im professionellen Ausstellungsbetrieb einer renommierten Institution zu sammeln sowie Kontakte zu Galerien, Kunstvereinen, Sammler*innen und Kurator*innen zu knüpfen.

Seitenmenü: 
0