IBS Newsletter vom 27. März 2018

Tipps und Informationen Nr. 3 / 2018

Aus Hochschulen und Studentenwerken

TU Dortmund: Peer-Mentoring für behinderte und chronisch kranke Schüler und Schülerinnen

Das Mentoringprogramm "Früh anfangen statt länger bleiben!" der TU Dortmund richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Oberstufe sowie an Studierende der ersten Semester. Sie werden von beeinträchtigten Studierenden höherer Semester bei einem erfolgreichen Start ins Studium an der TU Dortmund unterstützt durch ein gemeinsames Rahmenprogramm, die Teilnahme an Workshops, individuelle Beratung und den Aufbau eines sozialen Netzwerkes an der Universität.

Studierendenwerk Duisburg-Essen: Checkliste Barrierefreiheit öffentliche Gebäude & Wohnen

Das Studierendenwerk Essen-Duisburg hat eine Checkliste entwickelt, mit der die bauliche Barrierefreiheit von Gebäuden erfasst und mögliche Handlungsbedarfe identifiziert werden können. Die Checkliste basiert auf der aktuellen Gesetzgebung zu barrierefreiem Bauen und den aktuellen Standards der DIN-Normen.

Aus Verbänden und Institutionen

Hildegardis-Vereins: Inklusion an Hochschulen - gendergerecht

Das Fachkolleg "Inklusion an Hochschulen - gendergerecht" will die Situation von Studentinnen und jungen Akademikerinnen, die mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen leben, verbessern. An mehreren Modellstandorten werden mit Pilotgruppen dazu Biografiezirkel, Trainings und Fallstudien durchgeführt.

Studium und Behinderung in den Medien

Wenn der Alltag an der Uni zur Qual wird

Immer mehr Studierende haben eine psychische Erkrankung, stellt die Saarbrücker Zeitung fest und berichtet von einem Studenten der Uni Saar sowie über die dortige psychologisch-psychotherapeutische Beratungsstelle.

Wenn du behindert bist, bist du auch blöd

In dem Erfahrungsbericht schreibt ein Student mit Hörbeeinträchtigung über die Hürden in seinem Uni-Alltag und den Erfahrungsaustausch mit Toby Käp, einem hörbehinderten Komiker.

Inklusion durch Technologie

Das Hochschulforum Digitalisierung berichtet vom Digital Imagination Challenge, einem Wettbewerb, der nach technologischen Lösungen für mehr Inklusion sucht. Die Ideen der Finalisten können nach Ansicht des Autors auch zu einer inklusive Hochschullehre beitragen.

Termine

Workshop: Erstellung barrierefreier Dokumente für Studium und Beruf

Termin: 20. und 21. April 2018
Ort: Hamburg
Veranstalter: Universität Hamburg

Im Workshop sollen Konzepte für einen inklusiv ausgerichteten Umsetzungsdienstes ausgetauscht und Neuigkeiten aus der Forschung zur Erstellung barrierefreier Dokumente für Studium und Beruf vorgestellt werden.

16th International Conference on Computers Helping People with Special Needs

Termin:11.-13. Juli 2018
Ort: Linz/ Österreich
Zielgruppe: Studierende, Wissenschaftler_innen und Entwickler_innen
Veranstalter: Johannes Kepler Universität Linz, Österreichische Computer Gesellschaft

Die Konferenz beschäftigt sich u.a. mit Universal Learning Design, eAccessibility und eInclusion.

27.03.2018