Hochschulgastronomie

Wiedereröffnung Mensa Tulpe in Halle

„Die Änderungen können die studentischen Gäste nicht nur sehen, sondern auch schmecken. Mit der neuen Küchentechnik wurde das Sortiment zu großen Teilen umgestellt. Ab sofort gibt es montags und donnerstags Nudelgerichte mit frischen Nudeln, dienstags immer Kurzgebratenes und freitags Pizza oder Lasagne. Der Burgertag am Mittwoch wurde natürlich beibehalten.“ erklärt die Studentenwerksgeschäftsführerin, Dr. Lydia Hüskens. „Außerdem können sich die Studierenden ab sofort an Selbstentnahmetheken mit Mittagessen oder Salat bedienen.“

Neben den Änderungen beim Mittagsangebot gibt es ab sofort leckere, selbst zubereitete Paninis, Wraps, Ciabattas und Sandwiches sowie verschiedenste Kaffeespezialitäten für den kleinen Hunger zwischendurch.

Die Kosten des Umbaus der Küchentechnik und an der Speisenausgabe betrugen rund 200.000 €. In der Mensa Tulpe werden täglich bis zu 500 Portionen verkauft. Das Sortiment ist auf das Angebot der nahegelegenen Harzmensa abgestimmt, sodass die Studierenden im Innenstadtbereich eine größtmögliche Auswahl sowohl an kleinen Hunger- und Durststillern haben als auch an reichhaltigen, gesunden Mittagessen.

15.10.2019