Auszeichnungen

Preisverleihung "Student des Jahres" an Sagithjan Surendra

Symbolische Scheckübergabe Sagithjan Surendra wurde in diesem Jahr vom Deutschen Hochschulverband (DHV) und vom Deutschen Studentenwerk (DSW) als „Student des Jahres“ ausgezeichnet. Der Student der Molekularen Medizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist Vorstandsvorsitzender und treibende Kraft des „Aelius Förderwerks e. V“, das er 2017 im Alter von 18 Jahren ins Leben rief.

Bei der Preisverleihung am Freitag, den 24. Juli 2020 im Senatssaal des Erlanger Schlosses der FAU Erlangen-Nürnberg würdigte Uwe Scheer, der stellvertretende Geschäftsführer des Studentenwerks Erlangen Nürnberg Herrn Surendra im Namen des DSW mit den Worten: "Sie tun extrem viel für Bildungsgerechtigkeit. In Deutschland bestimmt noch immer der familiäre Hintergrund sehr stark über den Bildungsweg eines Menschen. Von 100 Akademiker-Kindern studieren 79; von 100 Kindern aus Nicht-Akademiker-Familien sind es nur 27. Hier setzen Sie an, lieber Herr Surendra, hier setzt Ihr Aelius-Förderwerk an. Sie und Ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter engagieren sich dafür, dass genau Kinder aus nicht-akademischen Familien gefördert werden. Das ist praktizierte Bildungsgerechtigkeit!"

Junge Menschen aus Nichtakademikerfamilien, oftmals mit Migrationshintergrund, werden mit Hilfe des „Aelius Förderwerks“ darin unterstützt, ihren Bildungsweg unabhängig von der sozialen und finanziellen Situation des Elternhaushaltes selbstbestimmt zu gehen. Dank Surendras beherzter Initiative ist innerhalb kürzester Zeit ein breites Spektrum an Weiterbildungsseminaren, Workshops und Beratungsangeboten entstanden.

Das Förderwerk will nicht nur dabei helfen, „Durchhänger“, schwierige Situationen und Belastungen auf dem Bildungsweg abzufedern; es will vielmehr auch dazu ermuntern, Verantwortung zu übernehmen und den Blick über den Tellerrand hinaus zu wagen. Ein besonderes Element der ideellen Förderung ist das Mentoring-Programm „Dialog Chancen“. In diesem werden Schülerinnen und Schüler bis zum Schulabschluss individuell von einer persönlichen Mentorin bzw. von einem persönlichen Mentor aus Politik, Kultur oder Wissenschaft unterstützt, die bzw. der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Das innovative Konzept trägt Früchte: Von der Arbeit des „Aelius Förderwerks“ haben schon 1.500 Schülerinnen und Schüler profitiert.

24.07.2020