Nachhaltigkeit

nextbike Wohnheimen des Studentenwerks Gießen

Drei Männer und ein Fahrrad auf einem Fahrradparkplatz Gießen ist die Stadt der kurzen Wege. Deswegen ist das Fahrrad oft nicht nur die umweltfreundlichste, sondern auch die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit, ist Ralph Vogtmann, Leiter studentisches Wohnen, bei einer Probefahrt am Studierendenwohnheim Unterhof überzeugt:b„Die neuen nextbike-Stationen ermöglichen es den Studierenden, schnell von zu Hause aus in die ganze Stadt zu kommen. Dank der Leihfahrräder sind die Bewohnerinnen und Bewohner der Studierendenwohnheime auch kurzfristig mobil. Der Ausbau des Individualverkehrs an den Studierendenwohnheimen schafft mehr Flexibilität und ist zudem noch gut für die Umwelt.“

Am Eichendorffring (Stationsnummer 4951) liegt die nextbike-Station direkt am D-E-F-Gebäude. In der Grünberger Straße (Stationsnummer 4952) befindet sich die Fahrradleihstation gegenüber von Hausnummer 190 auf dem Parkplatz. Die nextbike-Station am Wohnheim Unterhof (Stationsnummer 4950) liegt direkt an Haus 6.

An allen drei Standorten handelt es sich um virtuelle Stationen, die in der nextbike-App angezeigt werden und vor Ort durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet sind.

Bei der Realisation der Verleih-Stationen handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der beiden ASten von JLU und THM sowie dem Studentenwerk Gießen. Während die Einrichtung der Stationen durch den AStA der JLU finanziert wurde, unterstützte der AStA der THM organisatorisch. Das Studentenwerk stellt die Flächen für die Fahrradleihstationen zur Verfügung.

Die neuen Fahrradstationen bieten jeweils Platz für rund 30 Fahrräder. Durch nextbike werden die Stationen täglich mit bis zu acht Fahrrädern bestückt. Diese können unkompliziert online ausgeliehen werden. Hierfür ist eine Registrierung auf der Website oder in der App erforderlich. Nachdem die Zahlungsdaten hinterlegt und verifiziert sind, können bis zu vier Fahrräder gleichzeitig über den Account ausgeliehen werden. Wenn die Registrierung mit dem Uni-Login verknüpft ist, sind bei jeder Ausleihe die ersten 60 Minuten Fahrzeit gratis. Jede weitere halbe Stunde kostet einen Euro. Der Tageshöchstsatz beträgt fünf Euro. Neben den knapp 2.000 Studierenden, die in den Wohnheimen leben, können natürlich auch Besucherinnen und Besucher die Leihfahrräder von nextbike nutzen. Um ein Fahrrad auszuleihen, kann über die App der entsprechende QR-Code gescannt oder die Radnummer eingegeben werden. Dann öffnet sich das Rahmenschloss am Hinterrad und die Fahrt kann beginnen.

19.04.2022