Studienfinanzierung

Kurzdarlehen in Coronakrise beim Studierendenwerk Thüringen beantragen

Studierenden, die durch die Coronakrise unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, bietet das Studierendenwerk unkomplizierte und schnelle Hilfe: Ein Antrag auf ein zinsloses Kurzdarlehen bis maximal 800 Euro. Für die Beantragung gelten weitestgehend die Richtlinien zur Vergabe sozialer Leistungen unter www.stw-thueringen.de/soziales/haertefalldarlehen. Mit der Entscheidung, dass kein Negativbescheid des Amtes für Ausbildungsförderung für die Beantragung notwendig ist, soll die finanzielle Unterstützung der Studierenden beschleunigt werden. Die Rückzahlung des Darlehens kann spätestens 6 Monate nach dessen Ausreichung beginnend innerhalb eines Jahres in Raten erfolgen.

Bedürftige Studierende können sich in der Allgemeinen Sozialberatung des Studierendenwerks melden ([email protected]). Die Sozialberaterinnen setzen sich anschließend mit den Studierenden in Verbindung, um die nächsten Schritte zu klären.

Auf das Unterstützungspaket haben sich das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, die Thüringer Hochschulen und das Studierendenwerk Thüringen geeinigt.

 

03.04.2020