Hochschulgastronomie

Faire Woche mit Ausstellung beim Studierendenwerk Heidelberg

Beim Studierendenwerk Heidelberg setzt man schon seit den Neunzigern auf frisch gebrühten Kaffee aus Fairtrade-Bohnen. Seinen ganz großen Auftritt hat der Handel für Mensch und Umwelt dann immer in der Fairen Woche, die dieses Jahr vom 11. bis zum 25. September Einzug im zeughaus und in der Zentralmensa des Studierendenwerks hält. Das Motto „Fair statt mehr“.

Die wirtschaftliche Situation der Produzentinnen und Produzenten hat sich insbesondere in Zeiten von Corona oftmals verschärft, weshalb die Faire Woche als Schlaglicht auf ihre wichtige Tätigkeit umso bedeutsamer wird.

Exotische Gemüsecurrys werden von einer fair gehandelten Banane als gesundes Dessert ergänzt, und gebratener Basmatireis aus fairem Anbau mit Gemüse und veganem Dip zeigt, dass Fairtrade auch herzhaft eine leckere Wahl ist. Damit die faire Küche auch am heimischen Herd gelingt, warten kostenfreie Fairtrade-Rezepthefte auf die Mensagäste. Wer sich noch mehr Wissen aneignen will, besucht am besten gleich noch die Ausstellung „Nachhaltige Ernährung konkret: Fair, bio, regional!“ des Heidelberger Weltladens, die in der zeughaus-Mensa auf weitere Aspekte rund um umweltfreundliche und zukunftsorientierte Ernährung eingeht. So geht Genuss mit gutem Gewissen!

10.09.2020