Kultur

Digitale Science Slam beim Studierendenwerk Heidelberg

Wissenschaft findet nicht nur in Laboren und Bibliotheken statt: Der digitale Science Slam beim Studierendenwerk Heidelberg zeigt, wie vielseitig und unterhaltsam die Forschung sein kann!

Spannende Forschungsergebnisse der synthetischen Biologie abseits von Laboren und Papers: Die gibt es am Samstag, den 26. September, ab live aus dem Marstallcafé des Studierendenwerks Heidelberg. Der beliebte Studitreffpunkt ist die Übertragungszentrale des wissenschaftlichen Wettstreits, den das Publikum per Livestream auf YouTube verfolgen kann. Unter dem Link https://youtu.be/-2cFRkXEDec ist man gefühlt mittendrin statt nur dabei.

Präsentiert wird der Forschungscontest vom iGEM (international Genetically Engineered Machine)-Team Heidelberg und dem Studierendenwerk Heidelberg.

Der internationale Charakter der Veranstaltung lässt auf vielseitige Forschungsprojekte hoffen: Im Rahmen des iGEM-Wettbewerbs treten neben dem Team der Ruperto Carola unter anderem Expertengruppen vom Imperial College London, von der RWTH Aachen, der Universität von Ghana sowie von anderen renommierten Hochschulen an. Wer wissen will, was die Zukunft der Natruwissenschaft bringt, sollte unbedingt reinklicken!

22.09.2020