Deutsch-Französische Kooperation

Campus der Zukunft: Nachhaltig, sozial, digital

Wie sieht der Campus der Zukunft für die Studierendenwerke in Deutschland und Frankreich aus? Was können sie tun, um diesen Campus für alle Studierenden sozial, nachhaltig und digital zu gestalten? Diese Fragen diskutieren ab heute Dienstag, den 23.8.2022, mehr als 110 Expertinnen und Experten beim 41. Deutsch-Französischen Kolloquium des Deutschen Studentenwerks. Gastgeber ist das Studierendenwerk Freiburg

Ausgerichtet wird das Kolloquium vom Deutschen Studentenwerk (DSW) zusammen mit seinem französischen Partner-Verband, dem Centre nationale des Œuvres Universitaires et Scolaires“ (Cnous) in Paris. Rund 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Hochschulen und Studierendenwerken oder vergleichbaren „Student Services“-Organisationen aus zehn europäischen Ländern nehmen an der mehrtägigen Konferenz teil.

Ziel der Veranstalter ist es, die Lehren aus der Corona-Pandemie für das Leben auf dem Hochschul-Campus zu ziehen und Perspektiven für dessen nachhaltige Weiterentwicklung aufzuzeigen. Dazu spricht heute, 23. August 2022, Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Das Kolloquium richtet seinen Fokus beim Thema Nachhaltigkeit vor allem auf die Bereiche Wohnen und Hochschulgastronomie. Auch die Förderung des sozialen Miteinanders bei der Ausgestaltung der Zukunftsperspektiven ist ein besonderes Anliegen der Studenten- und Studierendenwerke, ebenso wie die Verbesserung der eigenen Arbeit durch die Digitalisierung.

Am 24. August 2022 werden zudem in Freiburg die Preise des siebten Deutsch-Französischen Fotowettbewerbs zum Thema „Solidarität“ verliehen. Über eintausend Studierende aus Deutschland und Frankreich hatten eigene Arbeiten eingereicht.

Die Medien sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Interviews und Expert/innen-Statements zu den sozialen Rahmenbedingungen des Studiums in Deutschland und Frankreich können vor Ort gerne vermittelt werden.

23.08.2022