Ausländische Studierende in Deutschland 2012

Ergebnisse der 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. Durchgeführt vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)
Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Berlin 2014
Studie
88 Seiten

Deutschland ist für ausländische Studierende noch attraktiver geworden: Vorherige Hochschulabschlüsse werden besser anerkannt und die Zufriedenheit mit Beratungsangeboten ist deutlich gestiegen. 61 Prozent sagen, dass Deutschland ihre erste Wahl war. Das zeigt diese Sonderauswertung der 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks: Bei den Herkunftsländern liegt China vorne, gefolgt von Russland, Österreich, Bulgarien, Polen, der Türkei und der Ukraine. Indien folgt direkt dahinter, erstmals hat auch Brasilien den Sprung unter die ersten 20 geschafft.