Hochschulpolitik

Anja Steinbeck: „Corona war nicht disruptiv genug für die Universitäten“

Für Anja Steinbeck, die Rektorin der Universität Düsseldorf und Sprecherin der Universitäten in der Hochschulrektoren-konferenz (HRK), ist es nicht ausgemacht, dass die drei Pandemie-Online-Semester die Universität nachhaltig verändern. „Mein Eindruck ist, dass Corona nicht disruptiv genug war für die Universitäten“, sagt sie im Interview mit dem DSW-Journal 3/2021 des Deutschen Studentenwerks; die Ausgabe erscheint heute Montag, 18. Oktober 2021.

Anja Steinbeck sagt im Interview: „Die Universität als solche ist ziemlich gut durch die Krise gekommen.“ Sie spreche explizit nicht von den Schicksalen von Menschen, die die Pandemie hart getroffen hat, und sie sagt, für viele Studierenden seien es „schlimme anderthalb Jahre“ gewesen. Während jedoch „andere Lobbygruppen“ wie jene der Schulen, Künstler/-innen und Unternehmen „laut“ gewesen seien, hätten die Hochschulen daran gearbeitet, das nächste digitale Semester möglichst gut hinzubekommen, so Steinbeck.

Eine tiefergreifende Änderung des universitären Lehrbetriebs stelle sich nicht ein, „nur weil wir drei Corona-Semester hinter uns haben“, meint die 55-jährige Juristin, seit dem Jahr 2014 Rektoren der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und seit 2020 Sprecherin der Universitäten in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Die Lehre sei „endlich einmal ins Bewusstsein gerückt“, sagt Steinbeck, „ihr Stellenwert ist in den letzten drei Semestern deutlich gestiegen.“ Sie sieht die Chance, dass „Blended Learning“ nun „endlich eine weitere Verbreitung“ finde. Allerdings gingen die Ansichten ihrer professoralen Kolleginnen und Kollegen zum Verhältnis von Online- und Präsenz-Lehre auseinander: „Es gibt einige, die wirklich glauben, dass sie gar nicht mehr in den Hörsaal zurückkommen müssen.“

Das vollständige Interview mit Anja Steinbeck auf den Seiten 12 bis 17:

https://www.studentenwerke.de/sites/default/files/dsw_jornal_3_2021.pdf

Weitere Themen im DSW-Journal 3/2021:

  • Oberste Priorität: Was die Spitzen der Wissenschafts- und Forschungsinstitutionen sowie der Sozialpartner wissenschaftspolitisch von der neuen Bundesregierung erwarten
  • Theresia Bauer: „Meine Stimme hat Gewicht, auch auf Bundesebene“. Interview mit der grünen Wissenschaftsministerin Baden-Württembergs
  • Ohne Talar und Amtskette: Bernd Scholz-Reiter, der Rektor der Universität Bremen, im Porträt
  • Disziplin, Rücksicht – und Ihre Ideen für die Lehre! Was DSW-Präsident Rolf-Dieter Postlep sich von den Studierenden wünscht
  • Wohnheimliebe beim Studierendenwerk Münster: Die Geschichte zweier Paare, die sich im Wohnheim gefunden haben
  • Trierer Azubi-Gastmahl: Was machen die Auszubildenden des Studierendenwerks Trier im Rheinischen Landesmuseum?
  • Nimmt China über seine Konfuzius-Institute zu viel Einfluss? Analyse von Mike Gardner
  • Atelierbesuch bei Leyla Yenirce, einer der Preisträger/-innen des 25. Bundespreises für Kunststudierende
  • 100 Jahre Studierendenwerk Freiburg und 100 Jahre Studentenwerk Leipzig: alles Wissenswerte auf einer Doppelseite
18.10.2021