Studentisches Wohnen

266 neue Studierendenwohnplätze in der Wohnanlage Chiemgaustraße fertig gestellt

Außenansicht eines Wohnheims In den fertigen drei Gebäuden der Wohnanlage Chiemgaustraße werden ab 1. März insgesamt 266 bezahlbare Wohnplätze von Studierenden bezogen. Dabei handelt es sich um 166 Einzelapartments, da diese von Studierenden besonders stark nachgefragt sind. Außerdem verteilen sich auf die Häuser insgesamt 29 Zweier- und acht Dreier-Wohngemeinschaften sowie vier rollstuhlgerechte Apartments. Für Räume, in denen sich die Bewohner/-innen zusammenfinden können, ist gesorgt: Pro Haus gibt es bis zu zwei Gemeinschaftsflächen sowie außerdem gemütlich gestaltete Höfe.

Bereits seit Herbst 2021 hat in der Wohnanlage die Studentenwerks-Kita „Meki & Murmele“ geöffnet. Sie stellt die notwendige Infrastruktur für junge Eltern bereit, um Studium und Familie vereinbaren zu können – inklusive Hinterhofgarten. In der Wohnanlage befinden sich daher zusätzlich sechs Eltern-Kind-Apartments zu eineinhalb Zimmern und zwei größere Apartments mit zweieinhalb Zimmern für jeweils ein Paar mit Kind.

Mit dem Bezug der Wohnhäuser schließt das Studentenwerk München den ersten Bauabschnitt eines seiner größten laufenden Bauprojekte ab. Die Häuser auf dem 1,96 Hektar großen Areal zwischen Traunsteiner Straße und Sintpertstraße waren ursprünglich für amerikanische Soldaten der McGraw-Kaserne und deren Familien errichtet worden. Vor Projektbeginn wohnten dort 426 Studierende. Mit rund 800 Mieter/-innen werden es nach Abschluss aller Baumaßnahmen fast
doppelt so viele sein; dazu in weit moderneren Zimmern. Dank dieser effektiveren Ausnutzung des Grundstücks schafft das Studentenwerk München in Obergiesing dringend benötigte bezahlbare Wohnplätze und trägt zur Entlastung des Wohnungsmarkts für Studierende bei.

01.03.2022