DruckversionPDF version
Verbandsführung

Wechsel im Vorstand des Deutschen Studentenwerks

Mit Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, in den Jahren 2000 bis 2015 Präsident der Universität Kassel, hat das Deutsche Studentenwerk (DSW) ab 1. Januar 2018 einen neuen Präsidenten. Im neunköpfigen Verbandsvorstand gab es außerdem drei weitere Rochaden.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, hauptamtlich Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, sowie als studentischer Vizepräsident Andreas Spranger, Student der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig.

Neu in den Vorstand wählten die rund 150 Delegierten aus den 58 Studenten- und Studierendenwerken am 6. Dezember 2017 in Berlin Dr. Andrea Diekhof, die Geschäftsführerin des Studentenwerks Leipzig, und Clemens Metz, Geschäftsführer des Studierendenwerks Freiburg.

Ebenfalls neu gewählt wurde Katharina Waller, Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität des Saarlandes und stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats des Studentenwerks im Saarland e.V.

Dem ehrenamtlich tätigen Vorstand des Deutschen Studentenwerks gehören drei Hochschullehrer/-innen an, drei Studierende sowie drei Geschäftsführer/-innen von Studenten- oder Studierendenwerken.

 

Der DSW-Vorstand in der Amtszeit 2018/2019:

  • Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, Präsident (neu)
  • Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (bisher)
  • studentischer Vizepräsident Andreas Spranger, M.A., Leipzig (bisher)

dritter Hochschullehrer:

  • Prof. Dr. Elmar Heinemann, Rektor der Hochschule Schmalkalden

weitere Studierende:

  • Johannes Blömecke, Dortmund (bisher)
  • Katharina Waller, Saarbrücken (neu)

Geschäftsführer/-innen von Studenten-/Studierendenwerken:

  • Dr. Andrea Diekhof, Studentenwerk Leipzig (neu)
  • Clemens Metz, Studierendenwerk Freiburg (neu)
  • Christina Walz, Studentenwerk Kassel (bisher)
07.12.2017