DruckversionPDF version

20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in der Bundesrepublik Deutschland 2012 Durchgeführt durch das HIS-Institut für Hochschulforschung
Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bonn, Berlin 2013
Studie
652 Seiten

Von 100 Akademiker-Kindern studieren 77; von 100 Kindern aus Familien ohne akademischen Hintergrund schaffen nur 23 den Sprung an eine Hochschule. Die soziale Selektivität beim Zugang zum deutschen Hochschulsystem ist weiterhin stabil. Das ist ein Ergebnis der 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. Alle drei Jahre werden die Studierenden in Deutschland im Rahmen der Sozialerhebungen zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Finanziert wird die Studie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, wissenschaftlich durchgeführt vom HIS-Institut für Hochschulforschung. An der 20. Sozialerhebung nahmen im Sommer 2012 15.128 Studierende von 227 Hochschulen teil.

Downloads